Mandeltorte

Mandeltorte

Rezept von Renate Kaufmann, Photo by Kathi Kutschera

Ich habe diese Torte einmal in Schweden gegessen und war total begeistert. Leider habe ich kein Rezept bekommen. Ich wollte sie aber unbedingt nachbacken. Nach mehreren Anläufen hat es dann endlich geklappt. Und jetzt kannst auch du sie genießen.

Zutaten

  • 180 g Eiweiß

  • 140 g Staubzucker

  • 140 g geschälte und geriebene Mandeln

  • 30 g Mehl (für die glutenfreie Variante nehme ich Stärkemehl)

  • 40 g Rapsöl

  • Schale und Saft einer Bio-Zitrone

  • Butter und Semmelbröseln (gibt es auch glutenfrei) für die Tortenformen


  • Für Fülle und Verzierung
  • 6 El Ribiselgelee (Johannisbeergelee)

  • 200 g Marzipan

  • 100 g Mandelplättchen


  • Für die Puddingcreme
  • 0,3 l Milch

  • 1 P. Vanillepuddingpulver

  • 3 El Staubzucker

  • 1 El Vanillezucker

  • 125 g Butter

Zubereitung

  • Zu allererst heize ich das Backrohr auf 180°C auf.
  • Dann streiche ich zwei gleichgroße Tortenformen mit Butter aus und bestreue sie mit Semmelbröseln.
  • Ich lasse das Eiweiß mit dem Zucker in der Küchenmaschine mixen bis es steif ist. Dann füge ich den Zitronensaft und die Zitronenschale hinzu und mixe kurz weiter. Zuletzt rühre ich das Öl unter.
  • Das mit den Mandeln vermischte Mehl hebe ich mit dem Gummihund zügig unter und verteile die Masse gleichmäßig auf beide Tortenformen, die ich ins vorgeheizte Backrohr stelle.
  • Ich drehe die Temperatur auf 150°C Umluft zurück. Nach einer Backzeit von etwa 15 Minuten sollten die beiden Tortenböden gebacken sein. Nadelprobe!!!
  • Nun koche ich aus der Milch, dem Puddingpulver und einem Esslöffel Vanillezucker einen festen Pudding, den ich in eine Schüssel, bedeckt mit einer Frischhaltefolie, gebe und gänzlich auskühlen lasse.
  • Die Butter mixe ich mit dem Staubzucker mindesten zwei Minuten lang schaumig und gebe dann löffelweise den kalten Pudding dazu.
  • Das Marzipan teile ich in zwei gleich große Stücke und rolle daraus zwei Scheiben in der Größe der Tortenform aus.
  • Nun bestreiche ich einen Tortenboden mit der Hälfte des Gelees, lege eine Marzipanscheibe darauf und streiche ein Drittel der Creme darüber.
  • Darauf kommt der zweite Tortenboden, den ich auch mit Gelee bestreiche, mit Marzipan belege und mit Creme bestreiche.
  • Mit dem letzten Drittel der Creme bestreiche ich den Rand der Torte.
  • Zuletzt bestreue ich die gesamte Torte mit Mandelplättchen.
  • Man sollte die Torte auf alle Fälle über Nacht im Kühlschrank rasten lassen. Ganz besonders gut schmeckt sie dann aber am dritten Tag.