Kürbiscremesuppe

Kürbiscremesuppe

Recipe by Renate Kaufmann, Photo by Kathi Kutschera

Ich zeige hier das klassische Rezept aus der Wiener Küche, das den reinen Kürbisgeschmack betont.
Es gibt aber noch unzählige andere Zubereitungsmöglichkeiten, bei denen aromatische Zutaten und Gewürze den Geschmack beeinflussen und verändern.

Zutaten

  • 100 g Zwiebel

  • 50 g Butter

  • 800 g klein geschnittener Kürbis

  • 250 ml Schlagobers

  • 1 l Wasser

  • 2 EL Suppenpulver

  • Salz oder Sojasauce nach Bedarf

  • 2 El Kürbiskernöl

  • Zum Garnieren
    1-2 El Kürbiskernöl
    geschlagenes Schlagobers
    Brotwürfel geröstet

Zubereitung

  • Ich erhitze die Butter und röste die fein geschnittene Zwiebel darin hellbraun an.
    Dann gebe ich den geschälten und klein geschnittenen Kürbis (man kann ihn auch in der Küchenmaschine raffeln) dazu und röste ihn kurz mit. Man muss unbedingt gut umrühren, damit nichts anbrennt.
     
  • Nun kommen das Schlagobers, 1l Wasser und das Suppenpulver dazu. Gemeinsam lasse ich alles ungefähr eine halbe Stunde köcheln. Sollte der Kürbis noch nicht weich sein, lasse ich ihn noch ein wenig weiterkochen.
     
  • Dann gebe ich das Kürbiskernöl dazu, püriere die Suppe mit dem Pürierstab und schmecke sie ab. Wenn nötig würze ich mit Salz oder Sojasauce nach und schon ist die Suppe fertig.    
  • Mit Kürbiskernöl, einigen Löffeln geschlagenen Schlagobers und gerösteten Brotwürfeln garniert serviere ich die Suppe.

Omas Tipp

  • Wenn du zu viel Kürbis auf einmal hast, kannst du ihn für die Suppe problemlos – in kleine Stücke geschnitten – einfrieren. Für Kürbis-Risotto oder Kürbis-Carbonara nehme ich nur frische Früchte.