Schokokuchen im Ei

Schokokuchen im Ei

Recipe by Renate Kaufmann, Photo by Kathi Kutschera

Ich fülle die Eier mit einem Teig, der nur aus Eiweiß gemacht wird, weil die vom Eierlikör übrig geblieben sind. Natürlich kann man auch jedes andere Rezept verwenden.

Zutaten

  • 150 g Eiweiß (entspricht etwa 4 großen Eiern)

  • 80 g Zucker

  • 80 g Kochschokolade

  • 80 g Öl oder Butter

  • 60 g Universalmehl

  • 30 g geriebene Nüsse oder Mandeln

  • Prise Salz

Zubereitung

  • Zuerst erhitze und schmelze ich die Schokolade gemeinsam mit Öl oder Butter. Ist die Masse glatt gerührt, lasse ich sie auf etwa 20°C abkühlen.
  • Dann setze ich die ausgewaschenen Eier in eine Minimuffinform.
  • In der Zwischenzeit mixe ich das Eiweiß schaumig und füge löffelweise den Zucker und das Salz dazu. Dann rühre ich zügig die Schokomasse mit einem Schneebesen unter und zuletzt noch Nüsse und Mehl.
  • Mit einem Dressiersack fülle ich den fertigen Teig etwa zu 2/3 in die Eier und backe sie im vorgeheizten Backrohr bei 160°C Umluft.
    Es ist nicht einfach dabei die richtige Menge zu erwischen. Man sollte also mit einer Kleckerei rechnen. Passiert auch mir immer wieder. 🙂
  • Nach etwa 12 – 15 Minuten sollte die Masse gebacken sein. (Nadelprobe)

Omas Tipp

  • Man kann die Kuchen im Ei einfach so servieren und essen.
  • Gut schmecken sie aber, wenn man sie schält, mit Marmelade füllt und mit Schokoglasur überziehen.
  • Noch besser schmecken sie, wenn man sie schält, halbiert, mit Parisercreme (250 g Obers und 250 g Kochschokolade) füllt, mit dieser Creme bestreicht und in Schokostreusel wälzt.