Schokoerdbeeren

Meine ersten Versuche waren nicht so wirklich erfolgreich, weil ich vieles falsch gemacht habe: Die Erdbeeren waren nicht kalt genug, dafür war die Glasur zu heiß. Dadurch hat sich die Schokolade beim Festwerden schnell wieder von den Früchten gelöst.
Nun weiß ich, wie es geht und gebe dieses Wissen gerne weiter, damit auch ihr euren Lieben damit Freude machen könnt.

 

Zutaten

500 g große Erdbeeren
200 g Schokoglasur

Zubereitung


Die gewaschenen und abgetrockneten Erdbeeren müssen mindestens 2 Stunden im Eiskasten gekühlt werden. Nun spanne ich eine Plastikfolie über einen flachen Teller, damit die fertigen Erdbeeren nicht am Teller kleben bleiben – so wars nämlich bei meinem ersten Versuch. 🙁


Jetzt erwärme ich die Schokoglasur  (Vollmilch für die Kinder, es geht aber auch Bitterkuverture). Dafür verwende ich ein Küchenthermometer, denn beim bloßen Fühlen der Schokotemperatur verschätze ich mich regelmäßig. Die Schokoglasur darf nicht wärmer als 30° C sein.

Und dann nehme ich die Erdbeeren bei den Blättern und tauche sie kurz in die Glasur. Da die Erdbeeren kalt sind, stockt die Schokolade sofort. Ich lege sie vorsichtig auf den mit Klarsichtfolie überzogenen Teller.
Wenn alle fertig sind, nehme ich sie vom Teller und würde sie in ein Plastikgeschirr geben wollen, aber dazu kommt es oft nicht, denn die Kinder stürzen sich sofort auf dieses herrlich veredelte Obst.