Semmelknödel

DIESE KNÖDEL ZERKOCHEN NIE !!!

Zutaten

500 g getrocknete Semmelwürfel
5 Eier M
60 g Öl
60 g Zwiebeln
ca. 1/4 l Milch
100 g gekochte Erdäpfel
2 El Mehl
etwas Mehl zum Wälzen
1 Kl Salz
2 El gehackte Petersilie

 

Ich nehme ein Gefäß mit 0,5 l Fassungsvermögen und gebe 5 Eier Größe M hinein.
Das Glas ist damit etwa zur Hälfte voll.


Ich rühre mit einer Gabel um, damit eine gleichmäßig gelbe Eiermasse entsteht.
Nun gebe ich Milch dazu, bis das Glas voll ist und rühre wieder mehrmals gut um.

Ich nehme meine größte Plastikschüssel und fülle 500 g getrocknete Semmelwürfel hinein.
Darüber gieße ich die Milch-Eier-Mischung und rühre alle 5 Minuten vorsichtig um.
Nun erhitze ich das Öl und schwitze die Zwiebel darin glasig an – sie soll aber keinesfalls baun werden.

Nach etwa 20 Minuten sind die Semmelwürfel gleichmäßig feucht. Ich presse die gekochten, abgekühlten Erdäpfel darüber, gebe die abgekühlten Zwiebeln, gehackte Petersilie und 2 Eßlöffel Mehl dazu und vermische alles gut zu einer homogenen Masse.
Jetzt forme ich mit feuchten Händen gleich große Knödel, die ich noch in Mehl wälze.

Die Knödel werden nun in kochendes Salzwasser (2 Kl für 3 Liter Wasser) eingelegt und 15 Minuten leicht köchelnd gegart.
Durch die Erdäpfel halten die Knödel gut und werden auch besonders locker.

Sie sind ideal einzufrieren, denn sowohl beim Aufwärmen in Salzwasser als auch mit dem Mikrowellenherd werden sie wieder schön locker.

Tipp 1:  Egal wie viele Knödel du machen möchtest, das Grundrezept lautet:
1 Ei + Milch = 100 ml –> reicht für 100 g Semmelwürfel

Tipp 2: Durch die Erdäpfel halten die Knödel so gut, dass man sie sogar füllen kann.