Pilzmehl

Pilzmehl

Recipe by Renate Kaufmann

Das Pilzmehl streue ich meist erst am Ende des Kochvorgangs in die Speise. Dadurch bleibt das feine Pilzaroma erhalten.

Zutaten

  • Steinpilze, Maronenröhrlinge, Braunkappen, Herrenpilze und ähnlich aromatische Pilze

  • Dörrapparat oder Backrohr

Zubereitung

  • Ich putze die Pilze mit einem kleinen Gemüsemesser und einer weichen Bürste.
  • Die schönen Schwammerln paniere ich sofort oder verkoche sie auf andere Art. Die weniger schönen Exemplare – und alle Stiele – schneide ich in 3 mm dicke Scheiben und lege sie auf das Sieb des Dörrapparates.
  • Wenn du das Backrohr zum Trocknen verwendest, dann lege Backpapier aufs Blech, denn sonst bleiben die Pilze am Blech kleben.
  • Die Pilze brauchen sehr lange um wirklich trocken und hart zu werden, damit man sie mahlen kann.
  • Sind die Pilze trocken, mahle ich sie sofort im Cutter und hebe das Pilzmehl in einem gut verschließbaren Glas auf.
  • Damit das Pilzmehl nicht wieder feucht wird, gebe ich ein Säckchen (Teefilter) mit Reis ins Glas.
  • Das Pilzpulver ist sehr lange haltbar.