Fledermäuse und Spinnen

Fledermäuse und Spinnen

Recipe by Renate Kaufmann, Photo by Kathi Kutschera

Egal ob Fledermäuse oder Spinnen, die Basis ist das Rezept für Rumkugeln und die schmecken in jeder Form köstlich.

Zutaten

  • Rumkugelmasse
  • 250 g Hafermark

  • 220 g Staubzucker

  • 30 g Vanillezucker

  • 250 g Butter

  • 120 g Kochschokolade

  • 1 gehäufter Esslöffel Kakao

  • 3 Stamperln Rum (3 x 2 cl)

  • 120 g Walnüsse (Nussallergiker können auch gerne Mandeln nehmen)

  • 1 Prise Salz

  • zur Verzierung
  • Zuckeraugen

  • 200 g Schokostreusel

  • Schokolade für die Flügel und Spinnenbeine

Zubereitung

  • Flügel und Beine
  • Als allererstes habe ich mir eine Vorlage für die Flügel der Fledermäuse gezeichnet. Du kannst dir entweder deine eigene Vorlage zeichnen, oder einfach meine ausdrucken. Hier kannst du sie runterladen.
  • Diese Vorlage lege ich dann auf ein Schneidbrett, lege ein Butterbrotpapier darüber und klebe es auf der Unterseite fest, sodass das Butterbrotpapier schön glatt liegt.
  • Als nächstes schmelze ich 2/3 der Schokolade für die Flügel vorsichtig im Wasserbad.
  • Sobald die Schokolade vollständig geschmolzen ist nehme ich sie aus dem Wasserbad, füge das restliche Drittel Schokolade dazu und rühre so lange um, bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist. Die geschmolzene Schokolade sollte dann etwa Zimmertemperatur haben.
  • Ich fülle die geschmolzene Schokolade in einen Gefrierbeutel, drehe das Ende zu und schneide ein kleines Stück einer Ecke ab.
  • Dann zeichne ich Flügel für Flügel zunächst die Umrisse nach und verteile dann Schokolade in der Mitte der Flügel. Mit einem Holzspieß verteile ich die Schokolade dann noch so, dass keine Lücken mehr zu sehen sind.
  • Die Beine der Spinnen zeichne ich einfach freihand neben die Flügel.
  • Sobald ich mit den Schokoelementen fertig bin, gebe ich das Schneidbrett in den Kühlschrank bis die Flügel schön hart geworden sind.
  • Masse für die Rumkugeln
  • Ich gebe das Hafermark – keinesfalls darfst du Haferflocken verwenden – in eine Schüssel und verteile den Rum darüber.
  • In der Zwischenzeit erwärme ich Butter und Schokolade miteinander. Dabei darf die Masse nicht wärmer als 50°C werden, weil sonst die Schokolade kristallisiert und verbrannt schmeckt.
  • Nun füge ich den Staubzucker, das Salz, die Nüsse und den Kakao – ich verwende nur echten Kakao – zum Hafermark und vermische alles mit der Gabel.
  • Zuletzt gieße ich die flüssige Butter-Schoko-Mischung dazu.
  • Jetzt rühre ich alles mit den Knethaken glatt und lasse die fertige Masse ein paar Minuten anziehen.
  • Fledermäuse und Spinnen
  • Ich ziehe mir Einweghandschuhe an und forme aus der Masse kleine Kugerln, die ich in Schokostreuseln wälze.
  • Nun drücke ich die Augen vorsichtig an die gewünschte Position.
  • Als nächstes stecke ich die Flügeln und die Beine an die entsprechenden Stellen. Und fertig sind die Spinnen und Fledermäuse.
  • Bis ich sie serviere bewahre ich sie im Kühlschrank auf.FledermausSpinne