Chili con Carne

Zutaten

1 kg Rindsfaschiertes
2 große Zwiebeln
5 große Knoblauchzehen
1 großer roter Paprika
6 El Öl
1 Zucchini fein gerieben
2 Flaschen Biotomatensauce je 0,7 l
2 Kl Salz
frisch gemahlener Pfeffer
4 Lorbeerblätter
1 Kl Kreuzkümmel gemahlen
1/2 Kl Kümmel gemahlen
1/2 Kl Koriander gemahlen
1 gehäufter El Majoran
1 Kl Oregano
1/2 – 1 ganzer Kl Chilisalz
Sojasauce und 1 Kl Kakao zum Abschmecken
1 kleine Dose weißeBohnen (400g)
1 kleine Dose rote Bohnen (400g)
2 kleine Dosen Mais je 150g
Zum Servieren
1 weiße Zwiebel fein gehackt
1 roter Paprika fein gehackt


Zubereitung

Ich schäle Knoblauch und Zwiebeln, schneide die Zwiebeln in 3 x 3 mm große Würfel und hacke den Knoblauch fein. In einen großen Topf gebe ich das Öl und lasse beides darin etwa 5 Minuten dünsten ohne es zu bräunen. Dann gebe ich den – in 3 mm große Würfel – geschnittenen roten Paprika dazu und rühre alles gut durch. Nun kommt das faschierte Rindfleisch dazu und ich lasse alles miteinander dünsten bis das Fleisch die rote Farbe verloren hat. Dann salze und pfeffere ich, gieße mit Tomatensaft auf und füge die Lorbeerblätter hinzu. Diese Masse lasse ich einmal aufkochen und gebe dann die fein geriebene Zucchini darunter. Danach lasse ich das Chili bei kleiner Hitze mindestens eine Stunde lang dünsten. Achtung – immer wieder umrühren, damit es sich nicht anlegt.

Erst dann kommen die restlichen Gewürze dazu und das Chili dünstet noch einmal etwa eine Viertelstunde bei niedriger Hitze. Dann mische ich die Bohnen und den Mais darunter und würze mit dem Kakao und der Sojasauce bis das Chili den gewünschten Geschmack erreicht hat.
Jetzt vermische ich noch die gehackten Zwiebeln und Paprika in einer Schüssel und streue über jeden Teller vor dem Servieren einen gehäuften Esslöffel des frischen Gemüses.

Wer möchte kann natürlich die Zucchini weglassen, denn die gehört nicht zum Original Chilirezept. Aber da sie völlig verkocht, macht sie das Chili so richtig sämig.