Rosmarinsauce

Rosmarinsauce

Recipe by Renate Kaufmann

Diese Sauce kannst du gut vorbereiten und in kleinen Portionen einfrieren. Sie schmeckt pur hervorragend, du kannst sie aber auch zum Verfeinern von Eintöpfen oder Fleischspeisen verwenden.

Zutaten

  • 1 P. gemischtes Suppengrün (500 g)

  • 2 große Zwiebeln

  • 5 Knoblauchzehen

  • 1/16 l Kochwermut oder Wein

  • Salz und Pfeffer

  • 3 frische Zweige Rosmarin

  • 3 El Öl

  • 2 – 3 El 3-fach konzentriertes Tomatenmark

  • 1 El Dijonsenf

  • Gemüsesuppe oder Würfelsuppe nach Bedarf

  • 1 Kl Honig

Zubereitung

  • Zunächst wasche, putze und schneide ich das Gemüse mit den Zwiebeln und dem Knoblauch in Stücke, die ich im heißen Öl scharf anbrate.
  • Wenn das Gemüse Farbe genommen hat, rühre ich Senf und Tomatenmark darunter und gieße mit 1/2 l Suppe auf.
  • Ich lasse diese Gemüsesuppe einmal aufwallen, gebe den Wermut dazu und lasse sie eine Stunde auf kleiner Flamme zugedeckt leicht köcheln.
  • Nun gebe ich die Rosmarinnadeln dazu, gieße – falls nötig – wieder mit Suppe auf und lasse alles eine weitere Stunde leicht kochen.
  • Nun sollte die Masse schon richtig eingedickt sein und sämig glänzen. Ist die Konsistenz zu dünn, lasse ich die Sauce noch ein wenig einkochen. Passt die Masse, dann schmecke ich mit Salz, Pfeffer und Honig ab und drücke alles durch ein Sieb. Das ausgepresste Gemüse gebe ich weg.
  • Die Sauce sollte nun cremig, dunkel und feinaromatisch sein.