Orangen-Kürbis-Marmelade

Als Kommunalpolitikerin habe ich mit meiner Frauengruppe regelmäßig einen karitativen Weihnachtsmarkt veranstaltet um mit dem Reinerlös notleidenden Menschen helfen zu können. Die Orangen-Kürbis-Marmelade war ein Angebot, auf das viele Kundinnen jedes Jahr sehnsüchtig gewartet haben. Aber auch bei uns in der Familie ist sie noch immer der Renner unter den Marmeladen.

Zutaten

3 kg Bio-Orangen
1 kg Kürbisraspeln (also bereits ohne Schale gewogen)
500 g Gelierzucker 1:2
500 g Gelierzucker 1:3
300 g Gelierzucker 1:1
3 Stamperl Orangenlikör
Alkohol zum Desinfizieren der Gläser

Zubereitung

Zuerst wasche ich die Orangen mit heißem Wasser und Geschirrspülmittel – man weiß ja nie, womit sie in Berührung gekommen sind.
Während die Orangen im Wasser schwimmen, spüle ich die gewaschenen Marmeladengläser mit hochprozentigem Alkohol aus. Wem einmal die mühsam selbst gemachte Marmelade schimmelig geworden ist, wird auf diesen Arbeitsschritt nicht mehr verzichten.
Jetzt bürste ich die Orangen noch ab und trockne sie auf einem Tuch.

Dann schäle ich vorsichtig (man darf nur die reinen Schalen verwenden, denn die weißen Teile sind bitter) etwa die Hälfte der Orangenschalen ab. Die Schalen hacke ich mit einem großen Messer so fein wie möglich.
Dann presse ich die Orangen aus und gebe 1,25 l vom Saft in einen Topf und koche ihn einmal mit der Orangenschale auf.
Den Kürbis (ich nehme Butternuss, Muskatkürbis oder Hokaido) schäle und reibe ich auf der groben Raffel, wiege 1 kg davon ab und gebe ihn zum Orangensaft in den Topf.

Diese Mischung lasse ich langsam auf- und dann etwa 7 Minuten sanft wallend weiterkochen.
Bitte gut umrühren!!
Dann püriere ich den Fruchtbrei mit dem Passierstab und mische den gesamten Zucker unter. Wenn die Marmelade wieder aufkocht, lasse ich sie noch – unter ständigem Rühren – 5 Minuten kochen. Zuletzt mische ich den Orangenlikör unter.
Danach fülle ich die Marmelade zügig in die vorbereiteten Gläser, verschraube sie fest. Ich decke sie mit einem Badetuch zu und lasse sie langsam auskühlen.