Mohn-Topfen-Himbeertorte

Mohn-Topfen-Himbeertorte

Recipe by Renate Kaufmann

Eine Torte – schön wie ein Kunstwerk.
Die Mischung aus Waldviertler Mohn und der lockeren Topfencreme ist an sich schon eine Gaumenfreude, aber das Himbeergelee macht diese Torte zum absoluten Hochgenuss.

Zutaten

  • 150 g Butter

  • 200 g Zucker

  • 100 g Mandeln, gerieben

  • 200 g Mohn, gemahlen

  • 5 Eier

  • 1 P. Vanillezucker

  • 1 Stamperl Rum

  • 1/2 Tl Zimt, gemahlen

  • Prise Salz

  • Butter und Brösel für die Tortenform

  • 3 El Himbeergelee oder eine andere Marmelade zum Bestreichen der Torte

  • Topfencreme
  • 250 g Topfen, 20%

  • 100 g Staubzucker

  • 1 El Vanillezucker

  • Saft einer Zitrone

  • 500 ml Schlagobers

  • 5 Blatt Gelatine

  • Himbeerspiegel
  • 300 g Himbeeren, tiefgekühlt

  • 50 g Zucker

  • 3 Blatt Gelatine

  • Saft von 1/2 Zitrone

Zubereitung

  • Zunächst stelle ich eine große Tortenform bereit, deren Boden ich mit Butter bestreiche und mit Bröseln bestreue – keinesfalls den Tortenring, denn die Torte soll nach dem Backen ihre Form behalten. Das klappt nur, wenn sie am Tortenreifen festklebt.
  • Jetzt mische ich die Mandeln und den Mohn in einer Schüssel und stelle sie beiseite.
  • Nun schalte ich noch das Backrohr mit 170°C ein.
  • Tortenboden
  • Ich trenne die Eier und schlage das Eiweiß zu einer cremig-festen Masse, es soll aber nicht schnittfest-steif sein.
  • Danach mixe ich die Dotter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig und gebe löffelweise die weiche Butter, den Rum, den Zimt und eine Prise Salz dazu.
  • Zuletzt hebe ich abwechselnd die Mohn-Mandelmischung und den Eischnee unter die Dottermasse, fülle die Masse in die Tortenform und backe die Torte bei 170°C Umluft.
  • Himbeermus
  • Während die Torte bäckt, lasse ich die Himbeeren mit dem Zucker und dem Zitronensaft einmal aufkochen.
  • Danach passiere ich sie so, dass kein Körnchen im Saft bleibt. Der Saft sollte etwa 250 ml haben.
  • Tortenboden
  • Ist die Torte fertig und kalt, löse ich sie vorsichtig mit einem Messer aus der Tortenform und stelle sie in eine etwas größere Tortenform.
  • Nun bestreiche ich sie mit Himbeergelee, damit sich die Topfenmasse besser mit der Torte verbinden kann.
  • Topfencreme
  • Ich weiche die Gelatine (5 Blätter) für mindestens 5 Minuten in eiskaltem Wasser ein.
  • Danach schlage ich das Obers, es soll aber nicht ganz fest sondern eher ein wenig cremig sein, und stelle es beiseite.
  • Jetzt wird der Topfen mit dem Staubzucker, Vanillezucker und dem Zitronensaft glatt gerührt.
  • Die Gelatine wird erhitzt und zügig unter die Topfenmasse gerührt.
  • Zuletzt mische ich das geschlagene Obers darunter.
  • Diese Masse streiche ich über die Mohntorte. Für die perfekte Optik achte ich darauf, dass der Rand zwischen Torte und dem größeren Tortenring lückenlos mit der Topfenmasse gefüllt ist.
  • Nun kommt die Torte für mindestens vier Stunden in den Kühlschrank.
  • Himbeerspiegel
  • Für den Himbeerspiegel erhitze ich die eingeweichte Gelatine (3 Blätter) und vermische sie mit dem Himbeermus.
  • Ich gieße es nun über die gekühlte Torte. Mögliche Luftblasen steche ich mit einem Zahnstocher auf – schaut einfach besser aus.
  • Nun muss die Torte wieder im Kühlschrank rasten. Danach steht einem Genuss nichts mehr im Wege.Mohn-Topfen-Himbeertorte