Jägerpfandl

Jägerpfandl

Rezept von Renate Kaufmann, Photo by Kathi Kutschera

Das Jägerpfandl ist eine beliebte Speise in den Bergen. Es schmeckt aber auch daheim immer wieder sehr gut.

Zutaten

  • 100 g geräucherter Speck

  • 600 g Schweinsschnitzel oder Pute

  • 2 Zwiebeln

  • 1 – 2 Knoblauchzehen

  • 300 g Champignons

  • 2 Essiggurken

  • Salz und Pfeffer

  • 0,2 l Suppe

  • 1/2 Becher Sauerrahm (schmeckt natürlich auch mit enem laktosefreien)

  • 1 El Stärkemehl

  • 1 El frisch gehackte Petersilie

Zubereitung

  • Ich schneide den Speck in kleine Würfel und lasse ihn in der Pfanne langsam aus. Dabei soll er nicht rösten, es soll nur das Fett ausrinnen.
  • In diesem Fett röste ich nun die fein gehackte Zwiebel bis sie braun ist und gebe dann die fingerdick geschnittenen Fleischstücke, den gehackten Knoblauch und die geputzten und blättrig geschnittenen Champignons dazu. Ich gieße mit der Suppe auf und lasse die Masse nun zugedeckt weichdünsten.
  • Zuletzt verrühre ich einen Esslöffel Mehl mit einem halben Becher Sauerrahm und binde damit die Sauce. Nun kommen auch noch die klein gehackten Essiggurken hinein. Nach einem kurzen Aufkochen schmecke ich mit Salz und Pfeffer ab und streue die gehackte Petersilie darüber.
  • Mit einer Beilage nach Wunsch (Braterdäpfel, Pommes, Reis, Semmelknödel) serviere ich das Jägerpfandl.