Himbeergelee

Himbeergelee

Recipe by Renate Kaufmann, Photo by Kathi Kutschera

Ich ernte jeden Tag Himbeeren, aber meist sind es zu wenig um etwas daraus machen zu können. Also friere ich sie ein. Tiefgekühlte Himbeeren lassen sich gut verarbeiten. Das Aroma wird dadurch nicht beeinträchtigt. Daher kann man Himbeergelee das ganze Jahr über bereiten.

Zutaten

  • ca 1,2 kg Himbeeren

  • 750 g Zucker

  • 1 P. Gelierhilfe 2:1

  • 2 EL Gelierhilfe 3:1

  • Saft einer Zitrone

Zubereitung

  • Zunächst entsafte ich die Himbeeren. Das kann man mit einer Beerenpresse oder mit der Flotten Lotte machen. Himbeeren
  • Von dieser Menge bleibt üblicherweise fast 1 kg reiner Saft übrig, den ich mit 750 g Zucker und der Gelierhilfe verrühre. Ich mag feste Marmeladen und Gelees, daher verwende ich immer viel Gelierhilfe.
  • Nun desinfiziere ich die gewaschenen Gläser und Deckel. Ich mache das mit einen Löffel Weingeist oder Kognak, den ich in das Marmeladenglas gebe, den Deckel draufsetze und den Alkohol durch Drehen des Glases überall verteile.
  • Nun koche ich den Himbeer-Zuckerbrei auf und lasse ihn mindestens fünf Minuten sanft köcheln. Es sollte kein Schaum entstehen. Falls doch, bitte abschöpfen. Zuletzt gebe ich noch den Zitronensaft dazu.
  • Damit das Gelee beim Abfüllen wirklich kochend heiß ist, fülle ich immer nur ein Glas, bis 1 cm unter dem Rand, verschließe es und nehme dann erst das nächste zur Hand. In der Zwischenzeit bleibt der Topf auf der heißen Herdplatte.
  • Die heißen Gläser stelle ich eng zusammen, decke sie mit einem Küchentuch ab und lasse sie langsam auskühlen.