Imam Bayildi
Auberginen gefüllt

Imam Bayildi
Auberginen gefüllt

Recipe by Renate Kaufmann, Photo by Kathi Kutschera

Zugegeben, das Rezept ist ein wenig zeitaufwändig, aber die Mühe lohnt sich auf alle Fälle. Ich koche die Auberginen am liebsten, wenn wir Gäste haben. Denn, ob man für zwei oder sechs Leute kocht, der Unterschied ist nicht mehr groß.

Zutaten

  • 4 mittelgroße Auberginen

  • 4 mittelgroße Zwiebeln

  • 4 Knoblauchzehen

  • 3 kleinere, rote Spitzpaprika

  • 1 Dose geschälte Tomaten (400 g)

  • 1/16 l Olivenöl

  • 1 schwacher Kl Salz

  • 1 Kl Zucker

  • 1/2 Bund Petersilie

  • 2 El Tomatenmark

  • 1 Prise Zimt

  • 1/4 l Suppe (Wasser mit Suppenwürze reicht)

Zubereitung

  • Die Auberginen waschen, mit einer Nadel mehrmals einstechen und der Länge nach bis zur Mitte einschneiden, sodass eine Tasche entsteht. Nun werden die Früchte eine halbe Stunde in Salzwasser (2 El Salz auf 2 Liter kaltes Wasser) eingelegt. Achtung: Sie schwimmen obenauf, also bitte unbedingt beschweren!
  • Die geschälten Zwiebeln schneide ich kleinwürfelig und die geschälten Knoblauchzehen in feine Scheiben. Die roten Paprika wasche und entkerne ich und schneide sie in zentimetergroße Würfel.
  • Die Tomaten nehme ich aus der Dose, entferne die Stielansätze, schneide sie klein und gebe sie wieder zum Saft in der Dose.
  • Für die Fülle gebe ich die Hälfte des Öls in eine Pfanne und lasse darin die Zwiebeln und den Knoblauch glasig werden. Danach gebe ich die Paprikawürfel hinzu und gieße die Dosentomaten mit dem Saft darüber. Diese Masse lasse ich drei Minuten köcheln, würze dann mit Salz und Zucker, gebe das Tomatenmark und den Zimt hinzu und lasse alles 3 -5 Minuten weiterkochen. Die Flüssigkeit sollte mittlerweile fast verdampft sein. Zuletzt streue ich die Hälfte der gehackten Petersilie in die Masse. Falls nötig, bitte jetzt nachwürzen.
  • In einer anderen Pfanne brate ich die Auberginen im restlichen Öl von allen Seiten her an, sodass sie ein wenig weich werden. Achtugn – das Fett spritzt sehr stark.
  • Nun drücke ich die Auberginen am Einschnitt fest auseinander und gebe ein Viertel der Fülle hinein. Ich lege sie nebeneinander in eine Bratpfanne, gieße Suppe dazu und lasse sie bei 170°C im Backrohr etwa 30 Minuten gar werden.
  • Vor dem Servieren bestreue ich die Auberginen mit gehackter Petersilie. Wir essen gerne Reis dazu, es schmeckt aber auch Fladenbrot recht gut dazu.
Zum Rezept