Heiliggeistkrapfen

Heiliggeistkrapfen

Recipe by Renate Kaufmann

Eine zart-süße Köstlichkeit, die es traditionell nur zu Pfingsten gibt, die man sich aber öfter im Jahr gönnen sollte.

Zutaten

  • 500 g glattes Mehl

  • 5 Eidotter

  • 1/16 l Schlagobers

  • 1 El Rum

  • 2 – 3 Stamperln Weißwein

  • 1 Prise Salz

  • 1 /2 Kl Anis

  • Butterschmalz zum Ausbacken

Zubereitung

  • Ich versprudle Dotter, Obers und Rum, gebe Mehl, Anis, Salz und vorerst nur 2 Stamperln Wein dazu und knete alles zu einem glatten Teig. Ist der Teig zu fest, dann gebe ich noch etwas Wein dazu, sodass er geschmeidiger wird.
    Ich lasse ihn nun eine Stunde zugedeckt rasten.
  • Dann teile ich den Teig in nussgroße Kugeln, die ich hauchdünn ausrolle.
    Die einzelnen Krapfen backe ich beidseitig kurz in heißem Butterschmalz heraus.
  • Damit die Blütenform entsteht, sticht man mit der Gabel – beim Einlegen ins heiße Fett – in die Mitte des Krapfens und dreht ihn.
    Mit reichlich Staubzucker bestreut sind die Heiliggeistkrapfen eine köstliche aber sehr fragile Mehlspeise.