Birnenkuchen

Birnenkuchen

Recipe by Renate Kaufmann, Photo by Kathi Kutschera

Bei diesem Rezept sollte man Geduld haben und warten können, denn er schmeckt am nächsten Tag noch besser als gleich nach dem Backen.

Zutaten

  • 100 g Butter

  • 150 g Zucker

  • 1 El Vanille-Zucker

  • 1/8 l Schlagobers

  • 2 ganze Eier

  • 175 g Dinkelvollkornmehl

  • 50 g geriebene Mandeln

  • 1/2 P. Backpulver

  • 1 Prise Salz

  • abgeriebene Schale einer Zitrone

  • 3 -4 harte Birnen

  • Zitronensaft

  • 1 El Butter und 2 El Bröseln für die Backform

  • 3 El Marillenmarmelade

Zubereitung

  • Zu allererst schäle ich die Birnen, entferne das Kerngehäuse und schneide sie in die Hälfte – oder falls sie sehr groß sind, in Viertel. Ich beträufle sie mit dem Zitronensaft und stelle sie beiseite.
  • Ich rühre die Butter mit dem Zucker, dem Vanille-Zucker, Salz und der Zitronenschale schaumig.
  • Dann rühre ich nach und nach die zwei ganzen Eier ein und anschließend noch das flüssige Schlagobers.
  • Das Mehl, die Mandeln und das Backpulver verrühre ich und gebe alles zum Butter-Eiergemisch.
  • Die fertige Masse streiche ich in eine gebutterte und mit Bröseln bestreute Tortenform und verteile die Birnenstücke gleichmäßig darüber.
  • Bei 170 °C Umluft lasse ich den Kuchen 30 Minuten backen und teste mit einer Stricknadel, ob er durch ist. Meist reicht die Zeit, wenn nicht, backe ich ihn noch ein paar Minuten.
  • Ist der Kuchen fertig, bestreiche ich sofort die Birnenstücke, die aus dem Kuchen schauen mit heißer Marillenmarmelade.

Omas Tipp

  • Wenn du den Kuchen unbedingt probieren willst aber keine frischen Birnen hast, dann kannst du zur Not natürlich auch feste Birnen aus der Dose oder dem Glas nehmen.