Avocados selber züchten

  • Beitrags-Kategorie:Sammelsurium

Wann ich wieviele Avocados von meiner eigenen Pflanze ernten werde, steht in den Sternen. Aber immerhin ist schon eine beachtliche Pflanze aus dem Kern geworden.

 

Begonnen habe ich damit, dass ich den makellosen Kern einer Avocado gewaschen und 2 Tage in ein Glas mit kaltem Wasser gelegt habe.

Von da an muss der Kern immer Wasserkontakt haben – soll aber keinesfalls mehr ganz unter Wasser kommen.
Damit er nicht untergeht, habe ich ihn mit Zahnstochern, die ich nur 2 mm weit in den Kern gedrückt habe (der Kern soll nicht zu stark verletzt werden), so fixiert, dass er etwa zwei Zentimeter ins Wasser ragt.
Nach mehr als drei Wochen hat sich eine kräftige Wurzel gebildet, und im oberen Bereich war ein kleiner Trieb zu sehen.
Nach weiteren vier Wochen hat die Pflanze die ersten Blätter gebildet und hat einen sonnigen Platz am Fensterbrett bekommen. Als das vierte Blatt zu sehen war, habe ich sie in einen Topf mit Erde gesetzt.

Es ist ja bekannt, dass Avocados beim Wachstum enorm viel Wasser brauchen – angeblich 300 Liter. Das hat auch meine kleine Pflanze schnell gezeigt. Sie will auf alle Fälle jeden 3. Tag gegossen werden.

Mittlerweile ist sie zu einer ansehnlichen Zimmerpflanze geworden. Bis zum kommenden Frühjahr darf sie noch unser Wohnzimmer zieren, aber ab dann muss sie in den Garten, wo sie blühen und Früchte bringen soll.