Vitamin D3
das Sonnenvitamin

Den Müttern und Vätern unter euch wird Vitamin D3 bekannt sein, weil in unseren Breiten alle Säuglinge im ersten Lebensjahr täglich einen Tropfen davon bekommen. Danach nimmt dieses Vitamin eher wenig Raum im Alltag der Mitteleuropäer/Innen ein, obwohl es so wichtig ist für viele Vorgänge in unserem Körper.

Bei einem Mangel kann es zu Problemen im Bereich der Knochen (Osteoporose) und der Muskulatur kommen. Aber auch Diabetes, verschiedene entzündliche Vorgänge im Körper, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder ein gut funktionierendes Immunsystem werden mit dem richtigen Vitamin D3-Spiegel in Verbindung gebracht.

Weil immer mehr Menschen immer seltener in die Sonne kommen (im Sonnenschein ist unser Körper in der Lage Vitamin D selbst zu produzieren) warnen Fachleute vor einem Vitamin D-Mangel. Manche Ärzte fordern sogar, dass verschiedenen Lebensmitteln (wie etwa der Milch) Vitamin D zugesetzt werden sollte.  

Um gut durch den Winter zu kommen, lässt unser Arzt regelmäßig unseren Vitamin D3-Spiegel in enem Labor testen. Da ich an einer Autoimmunerkrankung leide, brauche ich besonders viel davon und muss es täglich einnehmen.

Willst du wissen, wie dein Vitamin D3-Spiegel aussieht, dann sprich mit deiner/m Arzt/Ärztin und mache einen Test. Nur so kannst du deinem Körper im richrigen Ausmaß geben, was er braucht.