Kein Bargeld ???

Kennst du die Situation: Du willst bargeldlos eine größere Autoreparatur bezahlen, du weißt, dass dein Konto gut gefüllt ist, und trotzdem erscheint auf dem Lesegerät “Karte nicht berechtigt” – mein Gott ist das peinlich.
Ich habe das diese Woche zweimal erlebt und daraufhin recherchiert, mit welchen Limits uns die Banken zwangsbeglücken.

Tageslimit

Damit im Missbrauchsfall der Schaden für die Banken nicht zu groß wird, hat die Maestro Karte ein Tageslimit für Bankomatabhebungen von 400,- € pro Tag festgelegt.

Wochenlimit

Dazu gibt es aber auch noch ein Wochenlimit, das von Bank zu Bank etwas variiert, aber meist so um 3000,- € liegt. Braucht man ein höheres Limit, dann muss man dies extra bei der Bank beantragen.

Onlinezahlungen

Das Limit für Online-Banking kann man im jeweiligen Programm oder der App seiner Bank selbst verändern.

Bargeld nur gegen Voranmeldung

Braucht man einmal mehr Bargeld, dann kann man das auch in der eigenen Bank tun, muss das aber einen Tag vorher bei der Filiale anmelden, da die Banken aus Sicherheitsgründen nicht mehr viel Bargeld in den Filialen haben.

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass es einem die Banken sehr schwer machen zum eigenen Bargeld zu kommen.

Tipp: Hebt man im Ausland Geld beim Bankomaten ab, ist es ratsam, dies zu den Öffnungszeiten der betroffenen Bankfiliale zu tun.
Einem Freund hat nämlich der Bankomat die Scheckkarte an einem Freitag Nachmittag eingezogen. Er hat bis zum Heimflug am Sonntagabend weder Bargeld noch seine Scheckkarte bekommen.