Schoko-Eierlikör-Schnitte

Zutaten

175 g Eiweiß (5 Eiweiß)
175 g Zucker
210 g Mehl
150 g Butter
150 g Kochschokolade
1/8 l Eierlikör
1/8 l Kondensmilch
1/2 P. Backpulver
1 Prise Salz

150 g Marillenmarmelade
1 Becher Schokoglasur

Creme
0,4 l Obers
300 g Kochschokolade

Schlagobers zum Verzieren


Zubereitung

Ich wiege alle Zutaten ab und stelle sie in Schalen oder Tellern bereit.
Dann erwärme ich vorsichtig die Schokolade gemeinsam mit der Butter – keinesfalls heiß werden lassen, denn sonst kristallisiert die Schokolade – und rühre alles glatt.
Das Eiweiß schlage ich mit dem Zucker und einer Prise Salz in einer großen Schüssel steif.
Nun gebe ich zuerst die abgekühlte Butter-Schokomischung dazu, dann den Eierlikör und zuletzt die Kondensmilch. Ich rühre alles zügig ein.
Jetzt kommt noch das mit Backpulver vermischte Mehl dazu. Die fertige Masse streiche ich in eine Kastenform, die ich mit Backpapier ausgelegt habe.
Bei 160°C lasse ich den Kuchen etwa 35 Minuten backen. Dann steche ich ihn an. Wenn kein Teig mehr am Spieß bleibt, ist der Kuchen fertig.
Ich lasse den Kuchen – so wie alle Torten auch – über Nacht abgedeckt ruhen. Am nächsten Tag lässt er sich besser verarbeiten.

Das Schlagobers lasse ich aufkochen, nehme es vom Herd und füge die Schokolade hinzu. Ich rühre die Masse glatt und lasse sie über Nacht im Kühlschrank stehen.

Am nächsten Tag schneide in den Kuchen in drei Platten. Die Schokocreme schlage ich mit dem Handmixer schaumig auf.  Sie wird dabei heller. Ich streiche die Creme auf die Teigplatten und setze sie wieder zu einer Kuchenform zusammen.
Die Marmelade erwärme ich und bestreiche damit den Kuchen überall, außer auf seiner Standfläche.
Zuletzt gieße ich noch die erwärmte Schokoglasur darüber. Ist die Glasur fest geworden, kann man den Kuchen mit Schlagobers verzieren.