Produkt-Rückrufe

Egal, ob es Glassplitter im Joghurt, Listerien im Käse, Überhitzungsgefahr beim Ladegerät, Brandgefahr beim Faschingskostüm der Kinder, Materialfehler oder sonstige Gefahren sind, wenn man davon betroffen sein könnte, muss man es erfahren.

Die AGES (die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit des Österreichischen Gesundheitsministeriums) hat eine eigene Homepage dafür: Produkt-Rückrufe.

 

Handy-App

Damit du aber nicht täglich hier nachsehen musst, gibt es eine App für dein Handy, die dich automatisch auf Rückrufe aufmerksam macht.

Du findest diese App für Android im Google Play Store, aber natürlich auch für das Apple-Handy.

Ich war vor langer Zeit einmal betroffen, als Bio-Paradeismark in der Flasche zurückgeholt wurde, weil Glassplitter gefunden wurden. Ich war sehr erleichtert, dass ich es erfuhr und sogar die Flaschen umtauschen konnte.
Üblicherweise kann man die Waren kostenfrei und ohne Rechnungsbeleg zurückgeben.

Für meine deutschen Leser/Innen empfehle ich die Seite des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit “Lebensmittelwarnung.de“.