Bananeneis
blitzschnell hergestellt

 

Wenn die Bananen einmal so aussehen, wollen sie viele nicht mehr essen. Aber mit diesem Reifegrad sind sie perfekt für ein Bananeneis.

Da die Größe der Bananen unterschiedlich ist, habe ich diesmal ausnahmsweise ein Rezept mit groben Angaben. aber du wirst sehen, der Erfolg lässt sich in jedem Falle sehen – oder besser gesagt genießen. 

Zutaten

3 Bananen, weich mit braun gefleckter Schale
1 Becher Schlagobers

Zubereitung

Ich schneide die geschälten Bananen in 1 cm große Würfel lege sie auf ein Brett, das ich mit Klarsichtsfolie überzogen habe (sonst bekommt man sie nicht mehr vom Brett, ist mir aber nur einmal passiert 🙂 ) und friere sie gut 3 Stunden ein.

Sind die Bananen hartgefroren nehme ich meinen Cutter (Speedy, Moulinette oder ähnliche Produkte) leere das Schlagobers und die gefrorenen Bananen hinein und mixe die Masse ein paar Sekunden.
Fertig ist das Eis.

TIPP 1: Man kann die Masse aber auch in kleine Behälter geben, einen Stiel hinein und einfrieren. Das gibt dann Eislutscher oder Bananeneis auf Vorrat.

TIPP 2:  Man kann mit dieser Ruck-Zuck-Methode auch jede andere Frucht zu Eis verwandeln. Die meisten haben aber weniger Süße als die Bananen und brauchen daher zusätzlich etwas Läuterzucker. Von Staubzucker rate ich ab, weil sich der in der kalten Masse nicht auflöst.