Autobahn-Vignette 2020

 
Auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen gilt seit 1997 die Vignettenpflicht. Auf allen PKW, Motorrädern und Wohnmobilen bis 3,5 t hzG (höchstzulässigem Gesamtgewicht) muss bereits bei Auffahrt auf eine vignettenpflichtige Autobahn oder Schnellstraße eine Vignette ordnungsgemäß angebracht bzw. rechtzeitig online gekauft sein.
Du kannst die Vignette auf deine Windschutzscheibe kleben oder digital verwenden.


Die digitale Vignette bietet viele Vorteile:

  • Sie ist an das Kennzeichen gebunden – ideal für Wechselkennzeichen-Besitzer.
  • Kein Problem bei Scheibenbruch
  • Sie kann ortsunabhängig von überall gekauft werden.
  • ACHTUNG: Sie erlangt ihre Gültigkeit erst nach 18 Tagen (Konsumentenschutzfrist).

Ausnahmen zur Vignettenpflicht

Gab es bisher keine Ausnahmen, wurden nunmehr mit Jahreswechsel einzelne Ausnahmen, zumindest temporär, hinzugefügt. Die gesetzliche Grundlage dafür ist das Bundesstraßenmautgesetz.

Die Ausnahmen betreffen folgende Strecken:
  • die Mautstrecke A 1 Westautobahn zwischen der Staatsgrenze am Walserberg und der Anschlussstelle Salzburg Nord,
  • die Mautstrecke A 12 Inntalautobahn zwischen der Staatsgrenze bei Kufstein und der Anschlussstelle Kufstein-Süd,
  • die Mautstrecke A 14 Rheintal/Walgau Autobahn zwischen der Staatsgrenze bei Hörbranz und der Anschlussstelle Hohenems,
  • die zu errichtenden Bypassbrücken auf der Mautstrecke A 7 Mühlkreis Autobahn zwischen der Anschlussstelle Hafenstraße und der Anschlussstelle Urfahr (derzeit noch im Bau) und
  • die Mautstrecke A 26 Linzer Autobahn (derzeit noch im Bau)
  •